suche | spenden | impressum | datenschutz

Diese Webseite durchsuchen


Anzeigen

Wenn Sie auf dieser Seite keine Anzeigen sehen, haben Sie einen Adblocker installiert. Bitte fügen Sie für anthroweb.info eine Ausnahmeregel ein. Damit unterstützen Sie das unentgeltliche Angebot dieser Webseite.


Produktlinks


Selbsterkenntnis in der Geschichte

Band 1 | 1875–1952

Das Werk »Selbsterkenntnis in der Geschichte. Anthroposophische Gesellschaft und Bewegung im 20. Jahrhundert« bietet ein Jahrhundert Anthroposophie in verdichteter Form. Worum es geht, beschreibt die Einleitung.

Das Buch kann hier erworben werden. Oder in jeder Buchhandlung

Band 2 | 1953–1982

Der Zeitraum, den dieser zweite Band der Geschichte der Anthroposophischen Gesellschaft und Bewegung umfasst, wurde von Albert Steffen und Rudolf Grosse geprägt. Albert Steffen war bis zu seinem Tod 1963 Vorsitzender der Gesellschaft.

Hier bestellen



ReGenesis

Ich betreibe sonst keine Werbung für Internet-Monopolisten. Heute möchte ich aber doch auf eine bemerkenswerte Fernsehserie aufmerksam machen, die amazon in sein Prime-Programm aufgenommen hat. Es handelt sich um ReGenesis, eine kanadische Fernsehserie, die im deutschen Sprachraum auf Arte ausgestrahlt wurde.

Dazu einige Infos aus Wikipedia: »Die Serie wurde von The Movie Network und Movie Central in Zusammenarbeit mit Shaftesbury Films produziert. Sie handelt von den Wissenschaftlern des NorBAC (North American Biotechnology Advisory Commission), einer fiktiven Organisation, die sich mit Bioscurity in Kanada, den USA und Mexiko beschäftigt. Ihr Hauptsitz mit einem Labor befindet sich in Toronto.«

Hauptfigur ist der wissenschaftliche Leiter des NorBAC, David Sandström (gespielt von Peter Outerbridge), ein Virologe, der sich mit einer Reihe von Mitarbeitern um die jeweils neuesten Bedrohungen durch Viren und Bakterien kümmert.

In der Serie kommen all die Themen vor, die uns mittlerweile vertraut sind: Gensequenzierung, Genmanipulation, mRNA-Impfstoffe, Verschwörungen von bösen Virologen, die Gain of Function-Forschung betreiben, China und seine restriktive Informationspolitik, Epidemien, Massenquarantänen, Biowaffen, staatliche Foschungsprogramme, Geheimdienste usw. usf. Die Serie ist höchst kenntnisreich, was den damaligen wissenschaftlichen Forschungsstand der Virologie anbetrifft und man fühlt sich andauernd an die Gegenwart erinnert. Vielsagend auch der Titel der Serie: ReGenesis, also Wiederholung oder Erneuerung der Genesis – »Re-«, wie in »Re«set.

Sandström ist ein genialer Wissenschaftler, dem seine Mitarbeiter einen Gottkomplex attestieren, außerdem ein Womanizer, eigentlich ein ziemliches Ekelpaket, der aber wegen seiner überzeugenden Leistungen in Sachen Biogefahrenabwehr doch von allen akzeptiert wird, obwohl er indirekt wegen seiner Neugier und seines Ehrgeizes für einen Neuausbruch der spanischen Grippe von 1918 verantwortlich ist (am Ende der ersten Staffel). Unter seinen Mitarbeitern befindet sich auch ein (ebenso) genialer Biochemiker mit Aspergersyndrom. Die Leiterin des (kanadischen) Labors ist eine ehemalige CIA-Agentin. Außerdem schlägt sich Sandström, der geschieden ist, mit einer sehr eigenwilligen juvenilen Tochter herum – eine in amerikanischen Serien verbreitete Kombination. (Antiheld und personifizierte Anima).

Wikipedia: »ReGenesis war international eine der ersten Serien, die interaktive Medien integrierte. So gibt es ein in dem Universum der Serie angelegtes Alternate Reality Game; die Verbindung aus Spiel und Fernsehsendung wird als ReGenesis Extended Reality bezeichnet.

ReGenesis hat den Canadian New Media Award für das beste Cross-Platform-Projekt 2004 und einen FITC-Design & Technology Award for Excellence in Convergence gewonnen.

ReGenesis Extended Reality zieht den Spieler in eine Welt von Verschwörungen und Mysterien, die sich auf die Serie bezieht, aber auch darüber hinausgeht. Als Medien werden dazu das Internet, E-Mail und andere Mittel genutzt, um den Spieler einzubeziehen. Dadurch, dass die Linie zwischen Realität und Fiktion verwischt wird, hat ReGenesis Extended Reality eine aktive Fangemeinde entwickelt, die auf der Internetseite Diskussionen anregen und gemeinsame Ermittlungen anstellen.

Die kanadische Erstausstrahlung der Serie begann mit der ersten Staffel im Oktober 2004, die im Januar 2005 endete. Staffeln 2, 3 und 4 folgten jeweils 2006, 2007 und 2008. Die Serie wurde nach Staffel 4 eingestellt. In Deutschland liefen bisher nur die beiden ersten Staffeln im TV (auf Arte). Staffeln 3 und 4 wurden nie synchronisiert. In Deutschland (und einigen anderen europäischen Ländern) waren lange Zeit nur die ersten beiden Staffeln auf DVD erhältlich, mittlerweile sind auch die Staffeln 3 und 4 unsynchronisiert, jedoch mit deutschen Untertiteln erhältlich.«

amzn.to/3jeuYou

To top

nach Oben