suche | spenden | impressum | datenschutz

Diese Webseite durchsuchen


Anzeigen

Wenn Sie auf dieser Seite keine Anzeigen sehen, haben Sie einen Adblocker installiert. Bitte fügen Sie für anthroweb.info eine Ausnahmeregel ein. Damit unterstützen Sie das unentgeltliche Angebot dieser Webseite.


Produktlinks


Schwarzbuch Wikipedia

Mobbing, Diffamierung und Falschinformation in der Online-Enzyklopädie und was jetzt dagegen getan werden muss.

Begründer Jimmy Wales beteuert, das Onlinelexikon sei nahezu immun gegen Fake News. Schaut man genauer hin, zeigt sich: Von der einst guten Idee ist nach rund 20 Jahren nicht viel übriggeblieben. In der deutschsprachigen Wikipedia jedenfalls haben sich Sachfehler und Desinformation sowie Mobbing und Vandalismus ausgebreitet, Personen, Parteien und Unternehmen werden gezielt diffamiert – ein Spiegel der zunehmenden Radikalisierung unserer Internetkultur.

Die vorliegende Dokumentation enthält Texte und Interviews von und mit Experten sowie Geschädigten aus Politik, Wissenschaft und Kultur. Sorgfältig belegte Fallbeispiele, Gerichtsreportagen und bizarre Stilblüten runden das Bild ab. Das Buch zeigt aber auch Lösungswege aus dem Dilemma auf.

364 S., Euro 19,90.

Hier bestellen


Themen der Zeit: Das vorletzte Geheimnis der Anthroposophen

Der Blog »Themen der Zeit« veröffentlicht unter dem Titel »Brisante Enthüllungen eines Bloggers« Insider-Informationen über die Verschwörung der Anthroposophen.
 

Das vorletzte Geheimnis der Anthroposophen

Immer wieder beklagen Historiker und kritische Anthroposophie-Forscher, dass sie nicht wüssten, was hinter den verschlossenen Türen der Waldorfschulen vorgeht. Man spricht von Etikettenschwindel, von einer meisterhaften Praxis des Tarnens, Täuschens und Tricksens, für die schon der Gründervater der Bewegung bekannt gewesen sei. Hinzu kommt das Gerücht, die Anthroposophen unterwanderten alle Institutionen unseres demokratischen Staates mit dem Ziel, eine »Herrschaft der Eingeweihten« zu errichten. 

Durch eine Verkettung glücklicher Zufälle gelang es einem jungen Blogger, den dichten Schleier, der um die geheimnisvollen Hintergründe der anthroposophischen Weltbewegung gewoben ist, ein wenig zu lüften. Er bezog seine Informationen von Aussteigern, die jahrelang zum inneren Zirkel der Anthroposophie gehörten und jetzt als Verleumder verfolgt werden.

Lesen Sie weiter

To top

nach Oben