suche | spenden | impressum | datenschutz

Diese Webseite durchsuchen


Anzeigen

Wenn Sie auf dieser Seite keine Anzeigen sehen, haben Sie einen Adblocker installiert. Bitte fügen Sie für anthroweb.info eine Ausnahmeregel ein. Damit unterstützen Sie das unentgeltliche Angebot dieser Webseite.


Produktlinks


Selbsterkenntnis in der Geschichte

Band 1 | 1875–1952

Das Werk »Selbsterkenntnis in der Geschichte. Anthroposophische Gesellschaft und Bewegung im 20. Jahrhundert« bietet ein Jahrhundert Anthroposophie in verdichteter Form. Worum es geht, beschreibt die Einleitung.

Das Buch kann hier erworben werden. Oder in jeder Buchhandlung

Band 2 | 1953–1982

Der Zeitraum, den dieser zweite Band der Geschichte der Anthroposophischen Gesellschaft und Bewegung umfasst, wurde von Albert Steffen und Rudolf Grosse geprägt. Albert Steffen war bis zu seinem Tod 1963 Vorsitzender der Gesellschaft.

Hier bestellen



Was ist Wahrheit? Ein Covid-Update

Der emeritierte Neurochirurg und Neurowissenschaftler Russell L. Blaylock setzt sich in seinem Beitrag »Was ist Wahrheit?« mit den Mythen auseinander, die in den letzten zwei Jahren im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie verbreitet wurden.

Gastbeitrag von Russell L. Blaylock

Die COVID-19-Pandemie ist eines der am stärksten manipulierten Infektionsereignisse in der Geschichte. Sie ist gekennzeichnet durch einen nicht enden wollenden Strom offizieller Lügen, die von Regierungsbürokratien, medizinischen Verbänden, Gesundheitsgremien, den Medien und internationalen Agenturen gesteuert werden. Wir haben eine Menge beispielloser Eingriffe in die medizinische Praxis erlebt, darunter Angriffe auf medizinische Experten, die Zerstörung der Reputation von Ärzten, die sich weigern, an der Tötung ihrer Patienten mitzuwirken, und eine massive Reglementierung des Gesundheitswesens durch unqualifizierte Personen mit enormem Reichtum, Macht und Einfluss.

Zum ersten Mal in der amerikanischen Geschichte legen ein Präsident, Gouverneure, Bürgermeister, Krankenhausverwalter und Bürokraten von Bundesbehörden medizinische Behandlungen fest, die nicht auf genauen, wissenschaftlich fundierten oder gar erfahrungsbasierten Informationen beruhen, sondern darauf, die Akzeptanz spezieller Formen der Pflege und »Prävention« zu erzwingen – einschließlich Remdesivir, Einsatz von Beatmungsgeräten und schließlich einer Reihe von im Wesentlichen ungetesteten Boten-RNA-Impfstoffen. Zum ersten Mal in der Geschichte der Medizin werden Behandlungsprotokolle nicht auf der Grundlage der Erfahrung der Ärzte formuliert, die die größte Zahl von Patienten erfolgreich behandelt haben, sondern von Einzelpersonen und Bürokratien, die noch nie einen einzigen Patienten behandelten – darunter Anthony Fauci, Bill Gates, die EcoHealth Alliance, die CDC, die WHO, staatliche Gesundheitsbeamte und Krankenhausverwalter.

Lesen Sie weiter

nach Oben