suche | spenden | impressum | datenschutz
Anthroposophie / Nachrichten

Diese Webseite durchsuchen


Neu: Produktlinks



Anzeigen

Wenn Sie hier keine Anzeigen sehen, haben Sie einen Adblocker installiert. Bitte fügen Sie für anthroweb.info eine Ausnahmeregel ein. Damit unterstützen Sie das unentgeltliche Angebot dieser Webseite.













Manche Zeremonien werden im Avesta zu Ehren des Engels der Erde durchgeführt. Auch Gustav Theodor Fechner erschien noch im 19. Jahrhundert die Erde als Engel, aber für ihn war das bloß ein poetisches Bild. Dass die Wahrnehmung des Engels der Erde als Phantasieprodukt abgetan wird, deutet laut...

Weiterlesen

Henry Corbins Beitrag zur Rehabilitierung einer verdrängten Erkenntnisform

In Vorwort zur zweiten Auflage seines Buches »Spiritual Body and Celestial Earth« – »Geistiger Leib und himmlische Erde« – trug Henry Corbin 1989 so etwas wie das Manifest einer imaginativen Erkenntnis vor. Dieses...

Weiterlesen

anthroweb.info ist ab sofort auch mittels eines QR-CODES übers Handy erreichbar, wenn in diesem ein QR-CODE-Reader installiert ist. Schicken Sie den CODE Ihren Freunden ...

Den CODE können Sie hier als PNG-Bilddatei herunterladen

Weiterlesen

Abraham ist eine der zentralen Figuren in der Geschichte des frühen Judentums. Die vergleichende Religionsforschung spricht jedoch auch von den drei abrahamitischen Religionen Judentum, Christentum und Islam. Abraham ist nicht nur der Gründungsvater der jüdischen, sondern auch der beiden anderen...

Weiterlesen

In seinem Buch »Theosophie, die verborgenen Dimensionen des Christentums«, das im Jahr 1994 bei Lindisfarne Press erschien, betont Arthur Versluis, es sei an der Zeit, die Theosophie von den falschen Kontexten zu befreien, in die sie durch H.P. Blavatsky und ihre Mitstreiter gebracht worden sei....

Weiterlesen

Dionysios Areopagita, den manche für fiktiv halten, andere als einen Schüler der ersten Apostel betrachten, verfasste mehrere für das gesamte christliche Mittelalter zentrale Abhandlungen: zwei Bücher über die Hierarchien – die himmlische und die irdische –, eine Abhandlung über mystische Theologie...

Weiterlesen

Diese von Johannes Trithemius von Sponheim 1508 verfasste Abhandlung, die Kaiser Maximilian I. gewidmet ist, stellte erstmals öffentlich dar, dass die Erzengel oder Planetenregenten abwechselnd die Regentschaft über Zeiträume von jeweils 354 Jahren übernehmen. Sie erscheint hier exklusiv online in...

Weiterlesen

Das sechste Traktat des Corpus Hermeticum in einer neuen deutschen Übersetzung von Lorenzo Ravagli wurde in die »Quellen der Esoterik« aufgenommen. Das Traktat beschäftigt sich mit der Frage nach dem Wesen Gottes, dem Guten und Schönen und dem Kosmos. Es gibt nur einen Weg, so das Traktat, der aus...

Weiterlesen

Im Jahr 2007 legten Lorraine Daston, Direktorin am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin und Peter Galison, Professor für Wissenschaftsgeschichte und Physik in Harvard, eine opulente Geschichte des wissenschaftlichen »Sehens« – im wörtlichen und metaphorischen Sinn – vor, die...

Weiterlesen

Zwei medizinische Studien legen nahe, dass wir immer depressiver werden und dass Geld allein nicht glücklich macht. Weltweit leiden nach einem Bericht amerikanischer Mediziner 121 Millionen Menschen unter Depressionen, besonders in Ländern mit hohem Durchschnittseinkommen. Laut einer...

Weiterlesen

Wolfgang Janke, Ehrenpräsident der Internationalen Fichte-Gesellschaft und Emeritus der Philosophie an der Universität Wuppertal, setzt sich in seinem Buch »Die Sinnkrise des gegenwärtigen Zeitalters« mit dem Europäischen Nihilismus und seinen geistigen und sozialen Folgen auseinander. Wir...

Weiterlesen

Verblendung, Gier und Hass treiben den endlosen Kreislauf der Illusionen an, aus dem es kein Entrinnen gibt, wenn nicht die erlösende Einsicht gewonnen wird. Diese Erkenntnis wurde nicht von einem Analysten unseres heutigen globalen Wirtschafts- und Finanzsystems formuliert, sondern vor...

Weiterlesen

Verleger und Wissenschaftler riefen Anfang Juli bei einer Tagung in Berlin dazu auf, endlich eine öffentliche Debatte über die Strukturen der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), das von ihr praktizierte anonyme Gutachterverfahren, und die Rolle des Wissenschaftsrates bei den Finanzströmen zu...

Weiterlesen

»Lehrt die Religion, dass Gott den Menschen nach seinem Ebenbilde geschaffen hat, so lehrt uns unsere Erkenntnistheorie, dass Gott die Schöpfung überhaupt nur bis zu einem gewissen Punkt geführt hat. Da hat er den Menschen entstehen lassen, und dieser stellt sich, indem er sich selbst erkennt...

Weiterlesen
nach Oben